MBSR

MBSR steht für Mindfuness- Based- Stress- Reduction - also Achtsamkeit basierte Stressbewältigung.

MBSR-Kurse zur Stressbewältigung durch die Praxis der Achtsamkeit haben sich bei Vorbeugung und Behandlung stressbedingter Erkrankungen wie Rückenschmerzen, chronische Kopfschmerzen und Migräne, Tinnitus, Substanzmissbrauch, Bluthochdruck, Schlafstörungen, Gedächtnisstörungen, Unruhe und Angstzuständen bewährt.

Besonders auf trauernde Menschen, z.b. nach einem schweren Verlust oder nach dem Tod eines geliebten Angehörigen, hat Achtsamkeit einen heilsamen Einfluss. Denn Trauer verschwindet nicht, indem wir sie loswerden wollen. Im Gegenteil, damit Trauer nicht krank macht, sondern sich heilsam wandeln kann, ist es wichtig, ihr mit Achtsamkeit zu begegnen.

Ziel ist es, Menschen die unter Stress und den körperlichen Folgen zu leiden haben, Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten. Gleichzeitig eignet sich der Kurs auch für Menschen, die die Haltung der Achtsamkeit erlernen möchten, um ein gelasseneres, erfüllteres Leben zu führen.

Achtsamkeit ist eine Art Wundermittel: Wenn wir schwierigen Gefühlen wie Schmerz, Wut, Bitterkeit, Scham etc. mit mitfühlender Achtsamkeit begegnen, verlieren diese an Kraft.

Begleiten wir Momente von Zufriedenheit, Geborgenheit, Freude und Glück mit Achtsamkeit, werden diese mit der Zeit mehr Raum in unserem Leben einnehmen, wir gewinnen an Kraft und Lebendigkeit.

Der durchschlagende Erfolg führte zu einer großen Verbreitung, so dass MBSR-Kurse mittlerweile weltweit in vielen Gesundheitszentren und Unternehmen angeboten werden.

Wenn Sie mehr über die Wirkungsweise von MBSR wissen möchte, empfehle ich Ihnen sich 50 Minuten Zeit zu nehmen und sich die unten stehende Dokumentation auf Arte anzuschauen-ein sehr seriös recherchierter, informativer Film, der inspiriert und motiviert.